Bileks Azurjungfer
(Coenagrion hylas)

 

Coenagrion hylas - male
Männchen der Bileks Azurjungfer (Coenagrion hylas)

 

Namen:
de: Bileks Azurjungfer / en: Siberian Bluet / nl: --- /
pl: --- / se: ---
Wissenschaftlicher Name: Coenagrion hylas

Ordnung:
Unterordnung: Kleinlibellen / Familie: Schlanklibellen (Coenagrionidae) / Gattung: Azurjungfern (Coenagrion)

Größen:
gesamte Körperlänge:
33-38 mm / Spannweite der Flügel: 40-60 mm

Flugzeit:
Mitte Mai bis Mitte August, ab 11:30 Uhr kommen die Männchen an das Gewässer.

Höhepunkt der Flugzeit:
Ende Mai bis Ende Juli

Ähnliche Arten:
Fledermaus-Azurjungfer Helm-Azurjungfer
Fledermaus-AzurjungferHelm-Azurjungfer

Hufeisen-Azurjungfer Mond-Azurjungfer
Hufeisen-AzurjungferMond-Azurjungfer

Speer-Azurjungfer Vogel-Azurjungfer
Speer-AzurjungferVogel-Azurjungfer

 

Merkmale:
Die Azurjungfern sehen sich, auf den ersten Blick, alle sehr ähnlich. Die Bileks Azurjungfer hat eine durchgehende schwarze Linie auf der Hinterleibsunterseite und runde Postokularflecken.

Lebensraum (Habitat):
Die Bileks Azurjungfer lebt an kalkreichen, stehenden oder sehr langsam fließenden Gewässern. In Mitteleuropa lebt die Bileks Azurjungfer nur im Lechtal.

Habitat - Coenagrion hylas
Habitat der Bileks Azurjungfer

 

Wissenswertes:
Die Bileks Azurjungfer entfernt sich vom Gewässer, sobald die Sonne verschwindet.

Gefährdung:
In Deutschland ist die Bileks Azurjungfer ausgestorben. In Österreich ist die Art vom Aussterben bedroht und in der Schweiz und in den Niederlanden ist sie nicht gelistet.

Besonderheiten:
Die Bileks Azurjungfer kommt eigentlich aus dem hohen Norden. Nur im Lechtal gibt es ein paar Gewässer, an denen diese Art noch vorkommt.

Coenagrion hylas
Männchen - Bileks Azurjungfer

 

Larve:
Die Larven leben zwei Jahre im Gewässer.

Schlupf:
Ab Mitte Mai schlüpfen die ersten Bileks Azurjungfern.

Reifezeit:
In der Reifezeit Zeit halten sich die jungen Bileks Azurjungfern bis zu 500 Meter vom Gewässers auf, dort jagen sie in lichten Bergwäldern.

Coenagrion hylas
Bileks Azurjungfer - Männchen

 

Jagdtyp:
Die Bileks Azurjungfer ist ein typischer Ansitzjäger.

Paarungsverhalten:
Die Paarung findet in Ufernähe statt und dauert etwa zwanzig Minuten.

Coenagrion hylas - male
Männchen von oben

 

Eiablage:
Gegen Mittag beginnen die Weibchen mit der Eiablage, dabei legt das Weibchen ihre Eier im Tandem ab. Die Eier werden in Pflanzen eingestochen.

Ruhehabitat:
Die Bileks Azurjungfer verbringt die Nacht bis zu 500 Meter entfernt im Wald.

Lebensdauer als Imago:
Die Lebensdauer beträgt ein Monat.

Persönliche Erfahrungen:
Die Bileks Azurjungfer ist nur an sonnigen Tagen am Gewässer. Sind viele Wolken am Himmel, fliegen die Libellen teilweise weit entfernt in Bergwäldern. Sie dort zu finden, ist reine Glückssache.

 

Empfehlenswerte Literatur:
1) Dirk Pape-Lange (2014): Libellen Handbuch - Libellen sicher bestimmen; Libellen.TV, Hannover
2) Dijkstra, K.-D. B. /Lewington (2014): Libellen Europas - Der Bestimmungsführer; Bern
3) Sternberg, K. & R. Buchwald (1999): Die Libellen Baden-Württembergs, Bd. 1, Kleinlibellen (Zygoptera); Stuttgart
4) Wildermuth, Hansruedi und Martens, Andreas (2014): Taschenlexikon der Libellen Europas: Alle Arten von den Azoren bis zum Ural im Porträt; Quelle & Meyer
5) Heidemann, Harald & Seidenbusch, Richard (2002): Die Tierwelt Deutschlands, 72. Teil, Die Libellenlarven Deutschlands, ; Goecke & Evers, Keltern
6) Brochard, Christoph; Croenendijk; van der Ploeg; Termaat (2012): Fotogids Larvenhuidjes van Libellen. KNNV Uitgeverij, Zeist
7) Glitz, Dietmar (2014): Libellen in Norddeutschland - Geländeschlüssel, NABU