Südliche Binsenjungfer
(Lestes barbarus)

 

Die Südliche Binsenjungfer ist eine Kleinlibelle, sie gehört zur Familie der Teichjungfern. Von Juni bis Ende September fliegt sie an kleinen flachen stehenden Gewässern, die etwas sumpfig sind und einen großen Binsenbestand haben. Man kann die Südliche Binsenjungfer eigentlich nur mit der Weidenjungfer oder den anderen Binsenjungfern verwechseln. Trotz das sie vom Klimawandel profitiert, ist ihre Art stark gefährdet.

Südliche Binsenjungfer (Lestes barbarus)

Die Männchen (oben und unten), sind als Jungtiere noch grünlich, werden aber mit der Zeit braun. Man kann die
Südliche Binsenjungfer (Lestes barbarus) ganz leicht an ihren zweifarbigen Flügelmal (Pterostigma) erkennen.
Außen sind ihre Flügelmale weiß und innen dunkelbraun.

Südliche Binsenjungfer (Lestes barbarus) Männchen

Auch das Weibchen der Südlichen Binsenjungfer (unten) hat zweifarbigen Flügelmale.

Südliche Binsenjungfer (Lestes barbarus) Weibchen

Man kann die Weibchen gut durch den Eilegeapparat und die Hinterleibsanhänge (siehe oben und unten) von den
Männchen unterscheiden. Die Südliche Binsenjungfer lebt meist nur wenige Jahre an einem Gewässer, sie ist ein
typischer Neubesiedler.

Südliche Binsenjungfer (Lestes barbarus) Weibchen

Die Paarung dauert etwa eine halbe Stunde. Das Männchen begleitet dann das Weibchen zum Gewässer, aber sie
legt ihre Eier dort alleine in die Pflanzen über der Wasseroberfläche ab, die Eier überwintern. Die Prolarven schlüpfen
im Mai und brauchen nur zwei bis drei Monate um eine Libelle zu werden.

 

 

Empfehlenswerte Literatur:
1) Dirk Pape-Lange (2014): Libellen Handbuch - Libellen sicher bestimmen; Libellen.TV, Hannover
2) Dijkstra, K.-D. B. /Lewington (2014): Libellen Europas - Der Bestimmungsführer; Bern
3) Sternberg, K. & R. Buchwald (1999): Die Libellen Baden-Württembergs, Bd. 1, Kleinlibellen (Zygoptera); Stuttgart
4) Wildermuth, Hansruedi und Martens, Andreas (2014): Taschenlexikon der Libellen Europas: Alle Arten von den Azoren bis zum Ural im Porträt; Quelle & Meyer
5) Heidemann, Harald & Seidenbusch, Richard (2002): Die Tierwelt Deutschlands, 72. Teil, Die Libellenlarven Deutschlands, ; Goecke & Evers, Keltern
6) Brochard, Christoph; Croenendijk; van der Ploeg; Termaat (2012): Fotogids Larvenhuidjes van Libellen. KNNV Uitgeverij, Zeist
7) Glitz, Dietmar (2014): Libellen in Norddeutschland - Geländeschlüssel, NABU