(Das war) Mein bestes Fließgewässer

 

Nur wenige Kilometer von uns entfernt, fließt ein kleiner Bach. Als wir ihn vor 10 Jahren das erste mal gesehen haben, waren wir sofort verliebt. Die Ruhe - rings um uns herum nur Natur. Dutzende Blauflügel-Prachtlibellen tanzten über einem Meer von weißen Blumen, die ihrerseits im Wasser mit den Wellen spielten. Ein Libellenparadies wie wir es bis jetzt noch nirgendwo gesehen haben. Seit 10 Jahren besuchen wir nun schon diese eine Stelle regelmäßig und sind jedesmal verzaubert.

Im Mai begrüßen wir immer die Quelljungfern und die Prachtlibellen. Auch dieses Jahr (2022) war das nicht anders. Diesmal fiel uns auf, dass der Wasserstand relativ niedrig war und es flogen auch nicht so viele Libellen wie die Jahre zuvor. Wir waren zwar etwas besorgt, aber was wir am 07.08.2022 gesehen haben, dass hätten wir nie erwartet.

Der Bach war total trocken!
Der Boden war so hart, dass ich darauf gehen konnte, ohne auch nur einen Millimeter einzusinken. Jedes Leben war weg!

Ich weiß das gerade ganz viele Menschen eine ähnliche Erfahrung machen und natürlich kann das keiner von uns ändern, aber schweigen ist ganz sicher der falsche Weg. Ich würde mir wünschen, dass das Internet eines Tages voll von solchen Berichten ist und das es dann noch nicht zu spät ist um etwas zu ändern. Wenn dieses Video zum nachdenken anregt, hat es seinen Zweck erfüllt.

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht