Libellenvideos von der Großen Königslibelle

 

Auch wenn das einige nicht gerne hören - für uns ist die Große Königslibelle etwas Besonderes. Ja, es gibt da zwei Lager. Die einen regen sich auf: "...wenn der König kommt, verschwinden alle anderen Libellen". Ja das stimmt schon, die Männchen der Großen Königslibelle beanspruchen immer die Lufthoheit und oft verdrängen sie die anderen Großlibellen. Aber es hat halt auch etwas majestätisches, wenn eine 10 cm große Libelle in einem Habitat für "Ordnung" sorgt :-)

In unserem Libellenfilm "Könige für einen Sommer", geht es ja um den Alltag der Großen Königslibellen. Deshalb waren wir über jede Königslibelle dankbar, die wir vor die Linse bekommen haben. Wenn man drei Jahre lang die Könige und die Königinnen begleitet, sieht man erst wie gefährlich ein Besuch am Gewässer für ihre Hoheiten ist. Die ganzen Jahre vorher hatten wir immer den Eindruck, dass Königslibellen keine Gefahr fürchten müssen. Wie sie Libellen verjagen und wie elegant sie den Vögeln ausweichen - das sah halt immer majestätisch und sehr selbstsicher aus. Jetzt, ein paar Jahre später, empfinden wir tiefe Bewunderung für diese Libellen. Wenn man sieht wie die Weibchen, unter Einsatz ihres Lebens, ihre Eier legen - Wahnsinn!

Wir haben viele Zeitlupen-Aufnahmen, wo man deutlich sieht wie das Weibchen den Frosch beim Anschleichen beobachtet. Sie könnten viel früher wegfliegen und damit der Gefahr gefressen zu werden entgehen, aber sie riskieren lieber ihr Leben und legen so viele Eier wie möglich. Im Film habe ich eine Szene, wo ein Weibchen von einem Frosch bei der Eiablage gestört wird. Als der Frosch immer näher kommt, fliegt das Weibchen ca. 20 cm hoch und wartet dort oben um zu sehen, was der Frosch macht. Man könnte meinen, das sie dem Frosch sagen will: "schau hin Frosch, wenn du näher kommst, bin ich eh weg" - aber der Frosch denkt nur "FRESSEN", kommt näher und springt ins Leere.

Bei den Zeitlupen-Aufnahmen sieht man deutlich, dass die Frösche meist nur dann eine Libelle erbeuten, wenn sich das Weibchen mit den Beinen in den Algen verfängt. Ich Echtzeit geht das alles so schnell, dass man leider keine Details erkennen kann. Deshalb habe ich mal ein paar Zeitlupen-Szenen, die es nicht in den Film geschafft haben, zusammen geschnitten. Eine Szene von unserem Libellenfilm ist auch dabei.

Übrigens, in Echt läuft das alles 5x so schnell ab - ist dann aber nicht mehr so spannend smile

 

 

Wo wir gerade bei den Weibchen der Großen Königslibelle sind - ich habe hier noch ein Video, wo beide Farbvarianten bei der Eiablage zu sehen sind.

 

 

Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier alleine auf den Wasserpflanzen oder auf Totholz ab. Auch diese Weibchen legt zuerst wie gewohnt ihre Eier ab. Für Kleinlibellen, wie in diesem Fall der Gemeinen Becherjungfer, sind die Larven der Großen Königslibelle eine tötliche Bedrohung für ihre Nachkommen. Die Männchen versuchen deshalb das Weibchen zu vertreiben - meist ohne Erfolg.

 

Zurück zur Übersicht