Bilder des Monats

 

Sumpf-Heidelibelle

Eine der schönsten Heidelibellen

Persönlich habe ich 2 Heidelibellen, die mir farblich besonders gut gefallen.
Das ist zum einen die Gebänderte Heidelibelle wegen ihrer Pinkfarbenen
Flügelmale und die Sumpf-Heidelibelle wegen dem bunten Abdomen.

Beide Arten sind sehr selten bei uns in Deutschland. Dieses Jahr wollten
Barbara und ich beide Arten aufsuchen. Dabei gab es eine Enttäuschung,
unser nächstgelegenes Habitat mit der Gebänderten Heidelibelle wurde leider
totgebaggert. Ein Graben durch eine Wiese der so gründlich ausgebaggert
wurde, das die Kleine Pechlibelle und die Gebänderte Heidelibelle leider keine
Chance mehr hatten die Umstrukturierung zu überleben :-(

Umso mehr haben wir uns gefreut, dass das zweite Habitat im richtigen
Maße gepflegt wurde und die Sumpf-Heidelibelle dort reichlich vorkam.
Die Teiche werden kommerziell genutzt und das erhöht die Überlebens-
chance der Heidelibelle. Wenn ich so etwas sehe, freue ich mich jedes
Mal wie ein kleines Kind :-)
Vielen Dank an die Betreiber !

---

Die Pflege von Gewässern ist ein wichtiges Thema zum Erhalt der Libellen.
Wir haben das schon ein paar Mal gesehen, da werden Entwässerungsgräben
komplett ausgebaggert - Kilometer lang! Alle 2 bis 5 Jahre dasselbe Spiel.

Natürlich behindern Pflanzen die Funktion der Gräben, aber wenn man die
Gräben nicht auf die ganze Länge totbaggert, sondern nur ein drittel
Abschnitte im Wechsel, dann könnten sich in dem Graben auch seltene
Arten auf Dauer etablieren.

Da die Bagger auf diese Art öfter ein Gewässer anfahren müssten, entstehen
höhere Kosten, keine Frage. Aber auf der anderen Seite beschweren sich
Alle (zu Recht) über das große Artensterben.

Wenn wir nicht irgendwann einmal anfangen etwas zu ändern, müssen wir
uns nicht wundern, wenn viele Tier- und Pflanzenarten aussterben!