Können Libellen stechen?

 

Nein, denn der Stachel einer Libelle ist zu stumpf um die menschliche Haut zu durchdringen!

Dies ist eine von vier Seiten mit Fotos von Libellen die auf Menschen sitzen. Warum Libellen nicht stechen können zeige ich HIER.

Tatsache ist, dass sehr viele Suchanfragen bei Google über Libellen so aussehen:
Können Libellen stechen?
Sind Libellen gefährlich?
Können Libellen stechen oder beißen?
stechen Libellen?
All diese Fragen kann ich mit einem klaren "NEIN" beantworten!

 

Nordische Moosjungfer

Die Nordische Moosjungfer auf dem Bild ist noch ganz jung. Ein paar Libellenarten sind, wenn die Tiere noch keine zwei Wochen alt sind, etwas zutraulicher. Wenn sie älter werden kommt man dieser Art meist nicht näher als einen Meter.

Heidelibelle

Dieses Heidelibellenmännchen hat meinen Sohn Julian überzeugt, dass Libellen tolle Tiere sind. Ich kann mich an den Tag noch gut erinnern. Ich hatte Julian gebeten uns (meine Frau Barbara und mich) mal zu begleiten. Ich wollte ihm zeigen, warum wir uns so sehr für Libellen interessieren. Es hat nicht lange gedauert, da hatte Julian diese Heidelibelle auf dem Finger. Sein Lächeln sagt alles :-)

Blutrote Heidelibelle

Das anschließende Foto mit dem Männchen der Blutroten Heidelibelle habe ich gemacht, damit er sich immer an diesen Tag erinnern kann. Eine Libelle auf dem Finger, dass hört sich nach nichts besonderen an, aber vergessen tut man das nie. Wussten Sie, dass es früher viele Menschen gabt, die Libellen verehrt haben?

Heidelibelle

Eine Heidelibelle hat sich auf den Arm meiner Frau Barbara gesetzt. Eigentlich wollte sie gerade ein Foto von dieser Libelle machen, aber die Libelle flog auf und setzte sich auf den Arm. Übrigens auch diese Libelle kann nicht stechen, denn das Männchen hat keinen Stachel. Es gibt viele Gründe warum Libellen uns anfliegen, sie tun es aber nie, weil sie uns angreifen wollen. Oft suchen sie nur unsere Wärme, einen guten Ansitz, oder sie kommen, weil sie ein bisschen neugierig sind.

Zangenlibelle

Das ist die Große Zangenlibelle. In Deutschland ist sie schon ausgestorben, aber in Südfrankreich gibt es sie noch. Die Zange am Ende ihres Hinterleibs sieht gefährlich aus - ist sie aber nicht. Die Männchen brauchen die Zange um die Weibchen zu ergreifen, danach bilden sie ein Paarungsrad.

Ich hoffe Sie sehen Libellen nicht mehr als Bedrohung, sondern vielmehr als eine Bereicherung des Lebens. Libellen sind etwas wunderbares, je mehr man sich mit ihnen beschäftigt, desto mehr liebt man sie :-)

 

Wenn Ihnen ein Foto gefällt, klicken Sie bitte darauf um es groß zu sehen.

Libellenstachel - Blaugrüne Mosaikjungfer Können Libellen stechen - Seite 1 Können Libellen stechen - Seite 2 Können Libellen stechen - Seite 3 Können Libellen stechen - Seite 4

Können Libellen stechen ?
Hier geht es zur Hauptseite