Können Libellen stechen?

 

Nein, denn der Stachel einer Libelle ist zu stumpf um die menschliche Haut zu durchdringen!

Dies ist eine von vier Seiten mit Fotos von Libellen die auf Menschen sitzen. Warum Libellen nicht stechen können zeige ich HIER.

Tatsache ist, dass sehr viele Suchanfragen bei Google über Libellen so aussehen:
Können Libellen stechen?
Sind Libellen gefährlich?
Können Libellen stechen oder beißen?
stechen Libellen?
All diese Fragen kann ich mit einem klaren "NEIN" beantworten!

 

Heidelibelle

Auf dem Foto oben sitzt ein Heidelibellenmännchen auf meiner Frau. Wenn man Libellen fotografiert, sollte man sich relativ langsam bewegen, weil die Libellen so keine Bedrohung in uns Menschen sehen. Wenn man zwei Stunden oder länger fast immer an einer Stelle steht, verlieren die Libellen manchmal ihre Scheu und setzen sich auf uns. Beim spazieren gehen wird das nicht passieren, denn dann können Libellen nicht abschätzen, ob wir eine Bedrohung für sie sind. Viele fragen mich wie ich so nah an die Libellen rankomme, normalerweise fliegen die doch immer weg. Ehrlich gesagt, kommen die Libellen oft zu uns.

Grüne Mosaikjungfer

Mein Sohn Julian hatte hier ganz viel Glück. An dem Tag war es relativ kalt und die Grüne Mosaikjungfer suchte einen warmen Finger. Weibchen kommen ganz selten zu uns und dieses Weibchen gehört zu einer sehr seltenen Art.

Grüne Mosaikjungfer

Auf diesem Foto sieht man, wie mein Sohn die Grüne Mosaikjungfer auf die Pflanze absetzt. Wenn Libellen die warmen Hände erstmal kennen gelernt haben, kriegt man sie kaum wieder runter. Gerade wenn im Herbst die Tage kälter werden, suchen Libellen einen Platz zum aufwärmen. Für meinen Sohn war dieser Moment etwas ganz besonderes. Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man diesen Tieren so nah sein darf.

Grüne Flussjungfer

Die Grüne Flussjungfer ist eine meiner Lieblingslibellen. Ich liebe diese Art, weil sie schon nach kurzer Zeit jede Scheu vor Menschen verliert. Sie kommen und sitzen überall auf einem drauf. Hier stehe ich in einem kleinen Bach, dicht am Ufer. Oft dauert es keine zwanzig Minuten und die ersten Männchen sitzen auf mir. Wenn Spaziergänger mich und die Libellen sehen, fragen manche ob ich keine Angst vor den Libellen habe - nein, das habe ich nicht! Libellen können nicht stechen! Kein Libellenmännchen hat einen Stachel. Libellen können beißen, aber ich persönlich kenne nur einen Fall, wo eine Libelle einmal zugebissen hat. Eine Biologin hat eine Libelle gefangen um die Art zu bestimmen. Das Männchen fühlte sich bedroht und hat zugebissen. Ganz ehrlich, ich finde es Schade, dass Libellen nicht fester zubeißen können. Das Fangen von Libellen ist gesetzlich verboten, nur mit einer Sondergenehmigung darf man das. Wie gesagt, dass ist der einzige Fall, den ich persönlich kenne.

Grüne Flussjungfer

Wie gesagt, das Männchen der Grünen Flussjungfer sitzt nach kurzer Zeit überall, aber nur nicht vor der Kamera, wo es eigentlich sitzen sollte. Dennoch freue ich mich auf jeden Tag, an dem die Libellen in meiner Nähe sind.

Ich hoffe Sie sehen Libellen nicht mehr als Bedrohung, sondern vielmehr als eine Bereicherung des Lebens. Libellen sind etwas wunderbares, je mehr man sich mit ihnen beschäftigt, desto mehr liebt man sie :-)

 

Wenn Ihnen ein Foto gefällt, klicken Sie bitte darauf um es groß zu sehen.

Libellenstachel - Blaugrüne Mosaikjungfer Können Libellen stechen - Seite 1 Können Libellen stechen - Seite 2 Können Libellen stechen - Seite 3 Können Libellen stechen - Seite 4

Können Libellen stechen ?
Hier geht es zur Hauptseite