Libellenkörper

 

Der Libellenkörper (Thorax) ist eine einzige Panzerung. Viele Insekten haben einen Chitinpanzer, er schützt sie vor Fressfeinden. Wie eine Rüstung umschließt er den Körper. Aber der Chitinpanzer ist noch viel mehr - Libellen haben keine Knochen, die den Körper in Form halten. Der Chitinpanzer ist ein Außenskelett, das den komplett Körper, den Kopf und die Beine schützt und die fehlenden Knochen ersetzt.

Das Abdomen (Hinterleib) besteht aus 10 Segmenten. Die einzelnen Segmente sind starr und können nicht bewegt werden, zwischen den Segmenten ist keine Panzerung, deshalb können die Libellen ihr Abdomen bewegen und ein Paarungsrad bilden. An den Hinterleibsanhängen, kann man sehen, ob die Libelle ein Männchen oder ein Weibchen ist. Die Weibchen haben nur 2 obere Hinterleibsanhänge, die Männchen haben die beiden oberen Anhänge und min. noch ein unteren Anhang.

Wie alle Insekten, haben Libellen 6 Beine. Das vordere Beinpaar (1), das mittlere Beinpaar (2) und das hintere Beinpaar (3). Bei allen Libellen, wie dieser Blaugrünen Mosaikjungfer, kann man das Atemloch (Stigma) sehen, es ist eine kleine Öffnung mitten auf dem Thorax, ein weiteres Atemloch befindet sich etwa auf der gleichen Höhe direkt hinter dem Kopfende. Durch die 4 Stigmen atmet die Libellen, der Mund ist nur zum fressen da.

 

Libellenkörper