Interessantes über Libellen

 

Es ist erstaunlich, wie viele Forscher weltweit an Libellen forschen. Wenn man sich die Veröffentlichungen ansieht, entdeckt man Dinge, die man den Libellen so nicht zugetraut hätte. Oder hätten sie gedacht, dass es Libellen gibt, auf deren Flügel keine Bakterien leben können, weil die Oberfläche der Libellenflügel mikroskopisch kleine "Dornen" hat, die bei jeder Bewegung die Oberfläche der Bakterien zerstören.

Die Augen der Libellen (Komplexaugen) bestehen aus bis zu 28.000 einzelnen Augen, den so genannten Facetten. Damit können Libellen fünf mal schneller (300 Bildern pro Sekunde) sehen, als wir Menschen (max. 60 bis 65 Bildern pro Sekunde). Ein Film ist für Libellen deshalb nur eine langsame Diashow. Interessant ist auch, dass Libellen mit ihren Augen fast eine 360° Sicht haben.
Ende 2014 haben Forscher herausgefunden, dass Libellen mehr als 11 verschiedene visuelle Opsine haben. Opsine sind Proteine im Auge, beim menschlichen Auge reden wir von Rezeptoren, mit ihrer Hilfe können wir Farben sehen. Wir Menschen haben 3 verschiedene Rezeptoren. Es gibt Libellenarten, die 33 verschiedene Rezeptoren haben. Damit können Libellen Farben deutlich besser unterscheiden und Libellen können noch mehr Farben sehen, als wir Menschen.

Zurzeit bearbeite ich die Homepage, in den neuen Libellenprofilen stehen jetzt deutlich mehr Informationen als in den alten Libellenbeschreibungen. Die alten Libellenfotos werden durch bessere neue Makrofotos ersetzt. Danach will ich diese Seite mit Leben füllen - Sie glauben ja nicht, was es alles Neues über Libellen zu wissen gibt!