Frühe Adonislibelle
(Pyrrhosoma nymphula)

 

Die Frühe Adonislibelle ist eine der ersten Libellen, die bei uns im Jahr fliegen. Je nach Temperatur fliegt die Frühe Adonislibelle von mitte April bis ende August an nährstoffreichen stehenden Gewässern, oft sieht man sie auch an kleinen Gartenteichen. Die Frühe Adonislibelle nutzt in der noch recht kalten Jahreszeit jeden Sonnenstrahl um sich aufzuwärmen. Interessant ist auch, das die Männchen eine durchschnittliche Lebenserwartung von 75 Tagen haben und die Weibchen nur 45 Tage. In Deutschland ist der Bestand der Frühen Adonislibelle nicht gefährdet, sie ist in jedem Bundesland recht häufig zu finden.

Man kann die Frühe Adonislibelle eigentlich nur mit der Scharlachlibelle verwechseln, die hat aber im Gegensatz zur Frühen Adonislibelle einen komplett roten Hinterleib (Abdomen). Unten sehen sie ein junges Männchen der Frühen Adonislibelle, dass das Männchen noch keine 2 Wochen alt ist, kann man an den gelben Streifen auf dem Thorax erkennen. Auf dem Abdomensende hat das Männchen die für diese Art typischen drei schwarzen Ringe.

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Nach der Reifezeit ändert sich auch die Farbe des Adonislibellen-Männchens, die gelben Streifen auf dem Torax
werden erst orange und sind zum Schluß rot.

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Die Frühe Adonislibelle gehört zu den Kleinlibellen, sie hat eine Körperlänge von 35 - 45 mm. Ihr Verbreitungs-
höhepunkt ist zwischen Mai und Juni. In der Seitenansicht, sehen sich das Männchen (oben) und das Weibchen
(unten) recht ähnlich. Aber am Legestachel kann man leicht sehen, das unten das Adonislibellenweibchen ist.

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Das Weibchen der Frühen Adonislibelle gibt es in 4 Farbvarianten (typica, fulvipes, melanotum und melanotum
ohne Rot), unten und oben sehen Sie die Farbvariante fulvipes. Weitere Informationen finden Sie im Libellen
Handbuch

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Die Paarung der Frühe Adonislibelle dauert 15 bis 25 Minuten und findet oft auf Blättern statt. Die Eiablage erfolgt
im Tandem - manchmal auch unter Wasser.

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula)

Nach 3 bis 6 Wochen schlüpfen die Prolarven, je nach Temperatur brauchen sie 1 bis 3 Jahre bis sie voll entwickelt
sind. Wenn im April die ersten warmen Tage kommen, verwandelt sich die Larve zur Libelle. Die ersten 1 - 2
Wochen (Reifezeit) verbringt die Frühe Adonislibelle weit abseits der Gewässer am Waldrand oder in buschreichen
Brachflächen.

Die Exuvien der Frühen Adonislibelle gibt es hier.

 

 

Empfehlenswerte Literatur:
1) Dirk Pape-Lange (2014): Libellen Handbuch - Libellen sicher bestimmen; Libellen.TV, Hannover
2) Dijkstra, K.-D. B. /Lewington (2014): Libellen Europas - Der Bestimmungsführer; Bern
3) Sternberg, K. & R. Buchwald (1999): Die Libellen Baden-Württembergs, Bd. 1, Kleinlibellen (Zygoptera); Stuttgart
4) Wildermuth, Hansruedi und Martens, Andreas (2014): Taschenlexikon der Libellen Europas: Alle Arten von den Azoren bis zum Ural im Porträt; Quelle & Meyer
5) Heidemann, Harald & Seidenbusch, Richard (2002): Die Tierwelt Deutschlands, 72. Teil, Die Libellenlarven Deutschlands, ; Goecke & Evers, Keltern
6) Brochard, Christoph; Croenendijk; van der Ploeg; Termaat (2012): Fotogids Larvenhuidjes van Libellen. KNNV Uitgeverij, Zeist
7) Glitz, Dietmar (2014): Libellen in Norddeutschland - Geländeschlüssel, NABU