Tarnung

 

Wenn man die bunten Libellen sieht, mag man es kaum glauben, aber Libellen sind Meister der Tarnung. Selbst die farbenfrohen Männchen verschmelzen mit ihrer Umgebung. Aber wie machen die das?

Tarnung einer Quelljungfer

Die Gestreifte Quelljungfer hängt schon mitten im Bild, aber trotzdem nimmt man sie kaum wahr. Libellen setzen sich gerne auf einen Untergrund, der zu ihren Farben passt. So kann man sie oft nur finden, wenn sie sich bewegen. Die Blaugrüne Mosaikjungfer ist trotz ihrer vielen bunten Farben in den Ästen kaum zu sehen. Nur wer gezielt nach ihnen sucht, kann sie entdecken.

blaugrüne Mosaikjungfer

Die Libellen-Weibchen kann man noch schwerer entdecken, weil sie von ihren Farben her unauffälliger sind. Auf diesem Stein sehen sie zwei Weibchen der Blaugrünen Mosaikjungfer bei der Eiablage.

Eiablage der blaugrünen Mosaikjungfer

Die auf dieser Seite gezeigten Libellen sind alles Großlibellen mit einer Flügelspannweite von ca. 10 cm.Kleinlibellen sitzen zwischen Gräsern oder mitten im Busch, sie sind schon allein wegen ihrer Größe besser getarnt.