Libellen-Namen

 

1558 beschreibt Guillaume Rondelet die Larve einer Kleinlibelle und vergleicht diese mit einem Hammerhai (Gattung Libella). Der Kopf einer Kleinlibelle, sieht mit den abstehenden Augen, dem Kopf eines Hammerhais recht ähnlich. Irgendwann wurde aus dem Namen Libella dann Libelle.

Augen einer Kleinlibelle

In einigen Ländern kann man Libella noch raushören:

Deutschland: Libelle
Frankreich: Libellule
Italien: Libellule
Spanien: Libélula

Es geht aber auch anders:
In Polen heißt die Libelle Ważka und in Schweden Trollsländor. In Dänemark sagt man Guldsmede, in Bulgarien Szitakötő
und in der Türkei Yusufçuk. Den englischen Namen für Libelle finde ich persönlich sehr schön, besonders dann, wenn man den Namen Dragonfly wieder zurück ins deutsche übersetzt - Drachenfliege.