Libellen-Größen

 

Bei einigen Arten ist die Köperlänge für die Bestimmung der Libellen hilfreich, aber für die Artbestimmung sind die Maße nicht notwendig. Das ist auch ganz gut so, denn die Körperlänge oder auch die Flügelspannweite, lassen sich nur bei gefangenen Libellen nachmessen. Da das Fangen der Libellen gesetzlich verboten ist, sind die hier angegebenen Werte zwar interessant, aber im Normalfall nicht nachprüfbar.

Mit etwas Übung ist man aber durchaus in der Lage, schon von weitem eine Herbst-Mosaikjungfer, durch ihre kleine Körperlänge, von einer Blaugrünen Mosaikjungfer zu unterscheiden. Auch bei den Azurjungfern, sehe ich den Unterschied zwischen der kleineren Speer-Azurjungfer und der 2 bis 3mm größeren Hufeisen-Azurjungfer. In diesem Fall natürlich nur, wenn ich direkt neben den Libellen stehe.

Ein gutes Beispiel gibt es aber doch, der Unterschied zwischen einer fliegenden Feuerlibelle und einer Heidelibelle. Die Feuerlibelle ist nur 6mm größer als die Blutrote Heidelibelle, aber selbst im Flug sieht man den Größenunterschied deutlich.

Den größten Unterschied bei der Körperlänge haben die Zwerglibelle und die Große Königslibelle. Knapp 6 cm ist die Gr. Königslibelle länger, dass hört sich schon viel an, ist aber auf einem Bild gewaltig.

Größenunterschiede
Die größte und die Kleinste Libelle in Deutschland im Vergleich

Generell sind die Maße auf dieser Homepage als zusätzliche Information gedacht.